Verbindung zu einem WMS herstellen - Beispiel

Um einen WMS im Kartenviewer zu verbinden:

  1. Klicken Sie in der Werkzeugleiste die Schaltfläche Datenquelle definieren an.

    Das Fenster Neue Datenquelle öffnet sich und der Typ kann ausgewählt werden.

  2. Wählen Sie WMS aus und geben Sie die URL des Dienstes an, mit dem Sie sich verbinden möchten.
  3. Bitte wählen Sie jetzt noch das Bildformat und das Format der Objektklasseninformation aus.

    Die Angabe einer SLD-Datei ist optional.

  4. Klicken Sie auf , um den WMS zu registrieren und anzuzeigen - dabei wird der ganze Inhalt des Dienstes ins Kartenfenster geladen.
  5. Klicken Sie auf , um den WMS zu registrieren und einzelne Ebenen des Dienstes auszuwählen und anzuzeigen.

    Der verbundene WMS wird automatisch in der Karte dargestellt und ein dazugehöriger Eintrag in der Legende wird erstellt.

    Der Dienst wird angezeigt wenn folgende Vorraussetzungen erfüllt sind:

    • Der Kartenviewer nutzt ein Koordinatensystem, welches vom Dienst unterstützt wird.
    • Das Gebiet des Kartenfensters passt mit dem vom Dienst Bereitgestellten zusammen.
    • Der Maßstabsbereich im Kartenviewer entspricht dem Maßstabsbereich der Daten des Dienstes.

      Parameter wie Ebenen, Bildformat und Eigentumsinformationen werden vom Dienst bestimmt und können abhängig vom Dienst variieren, auch die des gleichen Typs.

Mit der Funktion Objektklassen und Abfragen anzeigen lassen sich Objektklassen und Abfragen aus den verfügbaren Datenquellen darstellen.

zum Seitenanfang